Nennen wir es: Marzipan

comments 6
Backen / Fructosedingens

Am Dienstag musste ich unbedingt etwas gegen meine Kopfschmerzen tun, die haben mich ja leider auch schon in Hamburg dauerbegleitet.. Und was tut man da? Richtig, ich musste nach Feierabend etwas schnelles und leckeres zaubern.

Beim Stöbern auf pures-geniessen.de ist mir ein einfacher Blätterteig-Strudel  ins Auge gesprungen und praktischerweise hatte ich diese, sowie alle anderen Zutaten schon parat. So kam also eins zum anderen. Ich könnte ihn auch den Speedy-Gonzales-Strudel nennen. Um den Strudel an sich wird es aber in einem anderen Beitrag gehen. Hier dennoch ein kurzer, exklusiver Blick auf das gute Stück:

Mandel-Marillen-Strudel

Nun zu dieser einfacher als einfach herzustellenden Marzipan-artigen Paste, die mich ungemein begeistert! Sie erinnert mich sowohl geschmacklich als auch von der Konsistenz wirklich sehr an Marzipan und ich werde damit garantiert zu Weihnachten Mozartkugeln und mehr machen. Viel zu schade sie nur für den Strudel zu verwenden und überhaupt vor der Menschheit zu verstecken. Nein nein…

Ihr braucht lediglich:

100g gemahlene Mandeln ohne Schale

6 EL Milch und Traubenzucker (bzw. Puderzucker)

That´s all! Bei den Mengen könnt ihr natürlich auch mehr nehmen, je nachdem was ihr damit vorhabt:

1. Das Ganze mischt ihr dann fröhlich zusammen und fügt soviel Puderzucker hinzu bis der Süßegrad erreicht ist, den ihr haben wollt. Das war´s auch schon.

Ich bin ein Fan von einfachen Dingen mit großer Wirkung und das hier gehört definitiv dazu. Warum sollte ich mir etwas kaufen, dass ich auch ohne großen Aufwand selber machen kann? Das hat nichts mit Geiz oder Sparsamkeit zu tun, ich zahle auch gerne 12 € für ein gutes Olivenöl. Ich verzichte aber einfach gerne auf Industriezeugs, erst Recht seitdem ich weiß, dass ich eine Lebensmittelunverträglichkeit habe und vieles „Kunstzeug“ einfach schlechter vertrage. Hey, so kann ich mir fruktosefreien Marzipan herstellen! Das ist so etwas wie eine kleine Revolution und mein Körper wird es mir danken. Außerdem weiß ja jeder: selbst gemacht schmeckt einfach besser.

Kleine Anmerkung zum Schluss: diese Paste eignet sich eher weniger für Tortendeko usw., denke ich. Also macht mich nicht dafür verantwortlich, wenn ihr so etwas vorhabt und es nicht klappt.

Für euch ist das wahrscheinlich alles andere als eine Revolution, trotzdem freue ich mich, wenn ihr meine Begeisterung ein bisschen verstehen könnt und, wenn ihr auch Freude an diesem kleinen „Tipp“ habt. ;)

Liebste Grüße

Eure Sonja

6 Comments

  1. Nadine says

    Wer es noch hm, „marzipaniger“ mag, kann anstelle der Milch einen Schuß Amaretto, 1-2 EL Wasser und etwas Bittermandelaroma verwenden. (auf 50g Mandeln und 50g Traubenzucker) Ergibt etwas mehr als 100 g Marzipan und eignet sich – denke ich – auch für Marzipandeko, je nachdem wieviel Flüssigkeit man hinzufügt. :-)
    Lg, Nadine

    • Liebe Nadine,

      stimmt, dann wird es natürlich noch marzipaniger! Wer da nicht so empfindlich ist, der kann das natürlich hinzugeben. Vielen Dank für deinen Tipp, ich werde das sicherlich auch bei der nächsten Gelegenheit testen. :)

      Liebe Grüße
      Sonja

      • Nadine says

        Hi Sonja :)
        also ich mit FI und LI vertrage den Mini-Zusatz von Amaretto super. Schade, dass ich dein Rezept nicht schon früher gefunden habe. Hat lange gedauert, bis ich Marzipan so hinbekam, wie ich mir das vorgestellt hatte. Als Paste in Blätterteig ist auf jeden Fall auch ne tolle Idee. Werde ich mit etwas Bittermandel und laktosefreier Milch testen und freu mich jetzt schon drauf. Hast du außer der FI noch eine andere Intoleranz?
        LG, Nadine

      • Ah, ich muss blind gewesen sein, entschuldige! Es ist ja nur ein Schuss… Frag mich bitte nicht, was ich da gelesen habe. :)) Ich wollte diesen Strudel ohnehin mal wieder machen, da schreibe ich Amaretto gleich auf die Zutatenliste für morgen, danke für deinen Tipp! Ich habe nur die FI (bislang), die reicht mir aber auch vollkommen.

        Liebe Grüße
        Sonja

  2. Oh ich hätte nicht gedacht, dass es so einfach sein könnte :D
    Wird mal ausprobiert!

    Liebe Grüße ♥

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s