Buenos días, Barcelona!

comments 6
Dies und das

Wie ihr wisst oder auch nicht wisst, mache ich mich bald (um genau zu sein in acht Tagen) auf um in Barcelona mein Glück zu suchen… Hach nein… das wäre zu schön um wahr zu sein.

Barrío Gótico

Also ich werde meinen nachträglichen Sommerurlaub (den ich bekanntermaßen nicht hatte) zusammen mit meinem Freund und ein paar Freunden und Freunden der Freunde meines Freundes da verbringen. Kurz gesagt: 12 Leute, ein – hoffentlich – riiiiiiesiiigeees Appartement mitten in der Stadt mit mindestens genauso riesiger Terrasse und ner Menge guter Laune. Fragt mich am besten danach nochmal nach der guten Laune.. *hust*

Ich freue mich jedenfalls sehr und möchte an dieser Stelle betonen, dass ich mich auch an den Strand begeben werde. Jawoll! Strand, Strand, Strand! Das ist für alle, die mir im Sommer (meiner liebstens Jahreszeit) solche Kommentare um den Kopf geworfen haben, während ich im Büro sauniert habe. Ich  werde es mir also am Strand gemütlich machen, auch wenn ich als Frostbeule nun nicht mehr im Meer baden gehen werde (Notiz an mich selbst: do not forget a Bikini.). Allein die Anwesenheit des Meeres erfüllt mich schon mit Glückseligkeit, das ist einfach schön.

In Barcelona war ich erst ein einziges Mal und doch ist mir diese Stadt schon sehr ans Herz gewachsen. Nur, in drei Tagen kann man nicht viel kennenlernen und schon gar keine erprobten Geheimtipps. Ein tolles Café mit wunderschönem Gewölbekeller und kleinem Laden, in dem man Rezepte zum Glücklichsein erwerben kann, habe ich im Barrio Gótico schon gefunden. Mit ein paar Tagen mehr im Gepäck, würde ich mich über ein paar mehr Tipps von euch sehr freuen.

Barrío Gótico: das gotische Viertel gehört schon jetzt zu meinen Lieblingen.

Wart ihr schon öfter in Barcelona und habt einen Lieblingsplatz? Ein tolles kleines Café? Eine Patisserie? Oder Restaurant? Einen schnuckeligen kleinen Laden? Oder einfach iiirgendeinen tollen Tipp, den ich mir auf keinen Fall entgehen lassen darf?

Wenn ja, würde ich mich sehr freuen, wenn ihr meine kleine Liste noch um ein paar gute Tipps erweitern könntet. Hinterlasst mir dazu einfach einen Kommentar hier oder in Facebook.

Bin schon gespannt, was ihr da so habt und hütet. Und noch was: schön, dass ihr alle da seid!

Süße Grüße

Sonja

6 Comments

  1. Hach Barcelona, wie schön! Habe gestern zufällig Fotos vom letzten Barcelona-Urlaub angesehen und da kamen mir wieder zwei tolle Cafés in Erinnerung (ich hoffe, es ist noch nicht zu spät für deine Planung): Café Babel im Barri Gòtic (Carrer del Correu Vell, 14), kleines, nettes Café/Restaurant mit hausgemachten Köstlichkeiten – vor allem das Dulce-de-leche-Eis probieren!! In der Nähe der Sagrada Familia gibt es ein kleines Café namens Cachitos (Carrer de Roger de Flor, 204), dort bekommt man super Frühstück und eine riiiiesige Auswahl an Kakao- und Teevariationen.
    Hach, würde jetzt am liebsten mitfahren ;-) Ganz viel Spaß und viele Grüße!
    Kitty

    • Hallo Kitty,

      leider war ich zu der Zeit nicht mehr online – mist! Das Cachitos wäre sogar bei uns um´s Eck gewesen ahhhh.. Am Café Babel bin ich glaube ich sogar vorbeigelaufen, es ist mir aufgefallen, aber ich war leider nicht drin. Ich werde allerdings garantiert wieder nach Barcelona gehen, die Stadt ist einfach faszinierend, schön und zum Wohlfühlen, das kannst du vielleicht bestätigen. :) Dulce de Leche-Eis klingt allein schon zum Umfallen gut! Da muss ich nächstes mal unbedingt hin.

      Liebe Grüße
      Sonja

  2. Soeinen Kurztrip nach Barcelona habe ich auch schonmal unternommen.
    Positiv in Erinnerung ist mir eine Bar/Disco am Plaza de Catalunya in Erinnerung geblieben, finde die aber leider grad nicht im Internet.

    Ansonsten kann ich dir die Website spottedbylocals empfehlen.

    Die Tipps dort sind wirklich toll.

    VG Sarah

  3. Ui, Barcelona ist superschön :) Bin gern dort.. Allerdings halte dich bloss von den Ramblas fern – dort wird dir alles aus den Taschen geklaut und die Restaurants sind die schlimmsten Abzockervereine überhaupt. Ist wohl bekannt, trotzdem… Da kostet dann ein Gericht um die 7 – 10 Euro, was normal / ok ist aber das Getränk kostet dann nochmal 8-10 Euro, auch wenns nur ein Wasser oder eine Limo ist ;) Also Vorsicht, bloss nicht da essen gehen.

    Ich empfehl dir sonst noch den Park Güell, wunderschön und einen Tagesausflug wert. Generell einfach die Gaudì Bauwerke von außen angucken (meistens kosten sie ca. 10 Euro Eintritt, wenn dir das nicht zu viel ist kannst du ja auch reinschauen).
    Ich hatte die Flexi-Map von Kunth, die sehr praktisch war zum Herumlaufen in der Stadt, hält Regen stand und reisst nicht ;) Die Kohle für die Ubahn würde ich mir auch sparen, man kann praktisch fast alles zu Fuss erreichen und sieht dabei eine Menge.

    Wunderbar vegetarisch essen kann man im Vegetalia, da gibts mittags sehr günstige und tolle Menüs (strasse: Escudellers am George-Orwell-Platz; http://www.restaurantvegetalia.com/ ).

    Mir hat auch der Mercat de la Boqueria supergut gefallen.

    Klamottenmässig gibts ein Skunkfunk-Outlet in der ronda de sant pere 31 (08010 barcelona), alles extrem reduziert – hoffe das existiert noch, ich war vor 3 Jahren dort ;)

    Achja, das Poble Espanyol war auch ganz nett, aber nicht vor 11 Uhr hingehen weil die Shops dann gar nicht aufhaben und es etwas langweilig ist.

    Vieeel Spaß! :)

    LG, Ela

    • Liebe Ela,

      damit lässt sich schon viel anfangen, die Tipps habe ich mir notiert. Vielen Dank dafür! :) Warst du denn in einem der Gaudí-Häuser drin? Lohnt sich das?

      Liebe Grüße
      Sonja

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s