DIY: bunte Zapfen

comments 3
Selbermachen

Auf Facebook habe ich euch kürzlich diese bunten Zapfen gezeigt, die mir meine Mutti (meine persönliche DIY-Queen!) als Weihnachtsdeko gezaubert hat. Wie einfach sie zu machen sind, will ich euch heute endlich zeigen! Fast schon ein wenig spät, aber dafür sind die Bilder dank meiner neuen Kamera (*kreisch*) endlich zeigenswert und ich muss mich nicht mehr dafür schämen.

IMG_5120

Ihr braucht:

große Zapfen (gibt es aktuell bei Depot, 3 Stück für 2,99€; das ist vergleichsweise günstig)

Watte (z.B. von dm)

viele bunte Stoffreste

Faden

Kordeln oder Deckel als Fuß

Eine kleine Prise Geduld (fehlt mir leider oft..)

So gehts:

1. Damit die Zapfen sich vollständig öffnen (falls sie das noch nicht haben), solltet ihr sie über Nacht auf die Heizung legen, dann könnt ihr auch schon loslegen.

2. Für die unterschiedlich großen/kleinen Öffnungen der Zapfen braucht ihr verschieden kleine rechteckige Stoffstücke, die können natürlich auch alle in einem Muster sein. Ihr schneidet euch also kleine Stoffstücke zurecht und legt jeweils etwas Watte hinein, das schaut dann so aus:

IMG_5127

3. Als Nächstes macht ihr kleine Säckchen daraus (wie oben) und bindet die Enden mit einem oder zwei Knoten zu, so dass sie nicht mehr aufgehen. Was übersteht schneidet ihr ab. Am Ende habt ihr dann ganz viele kleine Säckchen (in jedem Fall mehr als ich auf diesem Foto):

IMG_5122

4. Nun seid ihr auch schon fast fertig. :) Jetzt müsst ihr die Stoffsäckchen einfach in die Zwischenräume „stopfen“, ruhig ein wenig grob sein, wenn es nicht gleich klappt. Im Normalfall stehen die Zapfen natürlich nicht von alleine, deshalb könnt ihr sie unten noch mit einer schönen Kordel (wie die rote auf dem Bild) umwickeln, unter manche hat meine Mutti noch einen Marmeladendeckel geklebt, wie ihr sehen könnt. Da könnt ihr aber auch alles mögliche andere verwenden, ne nachdem, was gerade vorhanden ist.

Kaum zu glauben, aber nach diesen wenigen Schritten seid ihr auch schon fertig und habt viele bunte Smarthies… äh Zapfen! Super, oder? Komplett fertig gebastelt sehen sie dann so aus:

IMG_5120

Ich hoffe ihr hattet Spaß beim Basteln oder konntet euch ein wenig von mir bzw. meiner persönlichen DIY-Queen inspirieren lassen! Wenn ihr diese Dekoidee umsetzen solltet, freue ich mich natürlich auch sehr über eure Fotos. :)

Habt noch einen schönen Freitagabend und ein tolles und hoffentlich verschneites Wochenende! Morgen geht es für mich und Karen von Karens Backwahn auf die chocolART nach Tübingen, juhuuuuu! Meine DIY-Queen wird auch dabei sein. Mama ist halt doch die Beste..

Süße Grüße

Eure Sonja

3 Comments

    • Hallo Sandra,

      dankeschön! Wir hatten solche Reste immer haufenweise Zuhause vom Nähen über, in manchen Läden habe ich auch schon Restemischungen zum Kaufen gesehen. Ansonsten tun es aber auch zwei bis drei kleinere Stoffstücke, die man verwenden kann.

      Liebe Grüße
      Sonja

  1. Die sehen so klasse aus! Wenn ich alle „Zutaten“ finde, dann mach ich die auf jeden Fall nach und verschenk sie dann zu Weihnachten. Vielen Dank für die super Anleitung.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s