Das 3-Zutaten-Brot

comment 1
Backen

Freut ihr auch auch stets über kurze Zutatenlisten? Nichts gegen supertolle Brote und Co. mit längerer Liste, aber manchmal darf es gerne auch etwas weniger sein. Ein gutes Lebensmittel braucht in der Regel nicht viele Zutaten und für dieses Brot steht ihr auch nicht den halben Tag in der Küche. Keine Gehzeiten, nur zusammenmischen, in den Ofen stecken, aus dem Ofen stecken. Es braucht nicht einmal dort länger als 30 Minuten. Somit ist es nicht nur ein 3-Zutaten- sondern auch noch ein Blitzbrot. Salz und Natron zähle ich nicht, denn die hat Frau in der Regel immer im Haus. Alles in allem ausreichend schlagende Argument, wie ihr seht.

IMG_5520

Überzeugt? Dann kann es ja losgehen!

Zutaten für einen Laib:

450g Mehl

1 TL Salz

1 TL Natron

400ml Buttermilch

1 TL Brotgewürz (z.B. von Lebensbaum)

Funktioniert so:

1. Den Backofen auf 220 Grad vorheizen und ein Backbleck mit Backpapier auslegen. Mehl, Salz und Natron in eine Schüssel sieben, das Brotgewürz hinzugeben.

2. In die Mitte eine Mulde drücken und erst einmal ca. 300ml Buttermilch dazugießen, lieber erst mal nicht die ganze Menge, es könnte sein, dass der Teig sonst zu feucht wird. Jetzt alles gut mit den Händen verkneten. Der Teig sollte sehr weich, aber nicht zu feucht und klebrig sein. Falls er noch zu trocken ist, nach Bedarf die restliche Buttermilch dazugießen. Sollte euer Teig doch zu feucht werden, gebt noch etwas Mehl hinzu und knetet ihn nochmals durch.

3. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche nochmals leicht durchkneten, zu einem Laib formen und auf das Backblech geben. Den Laib mit einem Messer kreuzförmig einschneiden und für ca. 25-30 Minuten auf der mittleren Schiene backen.

4. Das Brot ist fertig, wenn es sich beim Klopfen auf die Unterseite hohl anhört. Auf einem Kuchengitter vollständig auskühlen lassen. Nun könnt ihr es euch mit frischer Butter auch schon schmecken lassen.

IMG_5526

Na, hab ich euch zu viel versprochen? Ging doch ganz schnell und einfach, oder? Ich stipp mir jetzt noch ein Scheibchen in die restliche Buttermilch und wünsche euch einen schönen zweiten Januarabend.

Süße Grüße

Eure Sonja

1 Kommentar

  1. Pingback: Idee der Woche: Selbstgebackenes Brot |

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s