Cupcake Heaven Wettbewerb – Kokos-Himbeer-Cupcakes

Hinterlasse einen Kommentar
Rezepte vom Cupcake Heaven Wettbewerb

Heute geht es wieder voran mit einem weiteren Rezept des Cupcake Heaven Cupcake-Wettbewerbs, und zwar den Kokos-Himbeer-Cupcakes von Maria Nagel. Es ist das erste Rezept der zweiten Runde und mit ein paar Abwandlungen lassen sich daraus durchaus leckere Cupcakes machen. Es ist noch keine Cupcake-Meisterin vom Himmel gefallen!

Rezept für 12 Stück:

1 Tasse Buttermilch
1 Tasse Zucker
2 Tassen Mehl
1 Packung Backpulver
2 Eier
etwas Vanille
3 EL Kokosflocken
24 Himbeeren (frisch oder TK)

200ml Sahne
100g Quark
2 EL Puderzucker
1 Packung Sahnefest
Funktioniert so:

1. Den Backofen auf 180°C vorheizen.

2. Buttermilch, Zucker, Mehl, Backpulver, Eier, Vanille und Kokosflocken gut verrühren. Ein Muffinblech mit 12 Papierbackförmchen auslegen. Den Teig auf die 12 Papierbackförmchen verteilen und auf jeden Cupcake eine Brombeere legen. Die Cupcakes für etwa 20 Minuten backen.

IMG_99531Nach dem Backen
3. Die Sahne mit Sahnefest und Puderzucker steif schlagen und anschließend den Quark unterheben. Die Sahne-Quark-Mischung in einen Spritzbeutel mit großer Sterntülle füllen. Auf jeden ausgekühlten Cupcake ein „Sterntuff“ spritzen und mit den Blümchen verzieren.

Dekoriert

Und hier meine Bewertung des Rezeptes:

Praktischerweise hatte ich hier schon fast alles zuhause, nur die Buttermilch und Sahne musste ich noch kaufen. Das Rezept ist sehr einfach, es sind keine extravaganten Zutaten aufgelistet, alles ist schnell im Supermarkt um die Ecke zu bekommen. Ich habe wie in der Zutatenliste aufgeführt Himbeeren verwendet, auch wenn in der Zubereitung dann von Brombeeren die Rede ist. Die Butter habe ich ein wenig vermisst.

Damit kein Chaos entsteht und ich nichts vergesse, bereite ich grundsätzlich immer alle Zutaten vor, ehe ich mit der Zubereitung beginne und das geht hier dank der Tasse als Maßeinheit echt schnell. Noch schneller ist dann aber alles in der Schüssel vermengt, super!

Als Naschkatze muss ich auch immer noch den Teig probieren ehe er in die Förmchen kommt, da fällt mir dann meistens noch ein, wie ich ihn noch weiter verfeinern könnte. Hier ist es mir sehr schwer gefallen nicht noch ein wenig Zitronenschale unterzumischen, denn der Teig hat sehr nach… nun ja, einfach nur Teig geschmeckt. Etwas fehlte meiner Meinung nach. Dementsprechend war ich sehr gespannt und auch etwas skeptisch wie er sich nach dem Backen macht.

Mit der Backzeit bin ich gut hingekommen, der Teig hätte bei mir auch noch für zwei Cupcakes mehr gereicht.

Sahnesteif habe ich bislang noch nie verwendet (glaube ich). „Tütenzeugs“ stehe ich auch eher skeptisch gegenüber, vielleicht ist mir deshalb auch das Topping nicht wie erhofft gelungen (die Sahne hat es geahnt). Dabei ist es eigentlich so einfach.. Die Sahne war also zuerst guten Willens, aber sobald ich das Sahnesteif und den Puderzucker wie auf der Packung beschrieben langsam untergefügt habe, ist sie sehr flockig geworden, hatte eine quarkähnliche Konsistenz und zusätzlich noch ne Menge Flüssigkeit, die ich abgießen musste. Vielleicht muss das ja so sein? Den Quark habe ich dann noch untergerührt und die Masse ließ sich dann auch sehr gut mit dem Spritzbeutel verteilen. Ich fand es toll, dass das Topping nicht so süß war wie die anderen bislang, jedoch hat mir auch hier etwas gefehlt.

Et voilá

Mein Fazit: Die Cupcakes sehen dekoriert wirklich sehr schön aus! Geschmacklich haben sie mich leider nicht überzeugt. Dem Teig und dem Topping fehlt das gewisse Etwas und er ist auch irgendwie zäh und schwer. Ich hätte am liebsten noch etwas abgeriebene Zitronenschale oder einen TL Kokoslikör für den Geschmack beigefügt. Meine Kollegen haben sich dennoch darüber gefreut! Das Rezept ist gut geeignet für Anfänger, jedoch würde ich es wie beschrieben etwas abwandeln, da fehlt mir noch das Besondere.

Für dieses Rezept vergebe ich 4 von 7 möglichen Punkten.

Liebe Grüße

Eure Sonja

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s