Liebe im Kleinstformat oder: Mini-Beeren-Cupcakes mit Rosen-Frischkäse-Topping

comment 1
Backen

Gestern hatte ich nach langer Zeit mal wieder groooooße Lust auf Cupcakes, aber bloß keine großen, nein. Kleine Häppchen sollten es sein: Mini-Cupcakes! Nun hatte ich aber riesengroße Lust auf diese UND auf diese Cupcakes. Grande Problema, denn beide Versionen sind lecker und ich konnte mich nicht für eine Sorte entscheiden. Was also tun? Dann nehme ich eben von einem Rezept das Unterteil und von dem anderen das Oberteil.

IMG_6394

Da ich unbedingt ein leichtes Topping wollte habe ich für oben drüber die Frischkäsecreme gewählt und für unten drunter den Teig der Rosen-Cupcakes.

Nächstes Mal vielleicht wieder andersrum? Es wird nie langweilig im Cupcake-Backstübchen.

Rezept für 24 Mini-Cupcakes und 3 gr0ße:

Für den Teig:

2 Eier

100g Zucker

100ml Sonnenblumenöl

100ml Milch

1/2 Pck. Backpulver

150g Mehl

Mark einer 1/2 Vanilleschote

falls vorhanden ein paar TK-Beeren

Für das Topping:

20g weiche Butter

40g Puderzucker

300g Doppelrahmfrischkäse

einige Tropfen Rosenwasser

pinke Lebensmittelfarbe

falls vorhanden, kandierte Rosenblätter für die Deko

Funktioniert so:

1. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen und das Mini-Muffinblech mit Papierförmchen auslegen. Bitte wie immer darauf achten, dass alle Zutaten Zimmertemperatur haben.

2. Eier und Zucker schaumig rühren. Anschließend Öl und Milch hinzufügen. Mehl und Backpulver mischen, sieben und zum Teig geben. Das Vanillemark hinzufügen und alles gut verrühren. Wenn ihr habt, ein oder zwei Beeren in jedes Förmchen hinein und den recht flüssigen Teig darüber in die Förmchen geben. Das hat mit einem Teelöffel bei mir gut geklappt.

IMG_6361IMG_6362

3. Die Mini-Cakes nun etwa 10-15 Minuten backen. Ganz wichtig, immer wieder in den Ofen spicken! Die Cakes sollten nicht goldbraun werden, denn bei ihrer geringen Größe sind sie sonst sehr schnell trocken und das wäre sehr schade. Nach der Stäbchenprobe den Ofen ausschalten, die Minis rausholen und auskühlen lassen.

IMG_6369

4. Nun für das Topping den Frischkäse (der darf kalt sein) aus dem Kühlschrank holen und mit dem Puderzucker und der weichen Butter verrühren. Ein paar Tropfen Rosenwasser dazugeben (hier bitte vorsichtig sein mit der Dosierung, lieber erstmal weniger nehmen) und anschließend die Lebensmittelfarbe. Gut verrühren, in einen Spritzbeutel mit Tülle eurer Wahl geben und das Topping aufspritzen.

5. FERTIG und jetzt ab dafür!

IMG_6397IMG_6401

Das werden nun meine neuen Lieblings-Cupcakes, sie sind so süß – und ich meine nicht den Zuckergrad darin – so luftig-locker und erfrischend, meine kleinen Frühlingsboten. Im Büro jedenfalls waren alle begeistert, die Beeren in der Mitte wurden sogar entdeckt – sehr aufmerksam, wenn man bedenkt, dass die mit einem Haps im Mund sein könnten – und auch mein Freund fand sie gestern Abend toll. Die werden gaaaaanz genau so wieder gebacken.

Bis zum nächsten Bissen

Eure Sonja

1 Kommentar

  1. Wie lecker die Beeren in den leeren Förmchen aussehen! Ich freue mich jetzt schon auf die Träublessaison…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s