Schokoladenkekse mit Kakaobohnensplittern

comments 6
Backen / Geschenke aus meiner Küche / Schokolade

Heute habe ich ein simples Schokoladenkeks- aka Plätzchenrezept für euch. Letztes Jahr habe ich diese Kekse zu Weihnachten mit Kindern gebacken, es ist ein dementsprechend einfaches Rezept, das aber einfach gut schmeckt. Wir hatten sie natürlich in verschiedenen weihnachtlichen Motiven ausgestochen, mit Schokolade bestrichen und viiiielen bunten Streuseln beworfen, das könnt ihr also auch machen. Ganz wie ihr lustig seid.

IMG_0301Meine heutige Version muss weder mit Schokoladenglasur überzogen noch kunterbunt bestreut sein, stattdessen habe ich sie mit Kardamom und Kakaobohnensplittern verfeinert, Zeugs auf das ich momentan total stehe und am liebsten überall unterbringen würde. Das erwachsene Pendant zum ursprünglichen bunt bestreuten Kinderkeks sozusagen. Ein rosa Schleifchen passt trotzdem drum herum!

Zutaten:

350g Mehl

2 EL Kakaopulver (ungesüßt)

80g Puderzucker

150g sehr weiche Butter (evtl. etwas mehr)

1 Pck. Bourbon-Vanillezucker

1 Ei (M)

3 Msp. gemahlenen Kardamom

2 EL Kakao-Nibs (z.B. von Flores Farm, gibts im Bioladen)

Funktioniert so:

1. Puderzucker, Butter und Vanillezucker mit dem Mixer zu einer cremigen Masse rühren. Ei zugeben und gut unterrühren. Kakao, Kardamom und Mehl mischen und unter die Eimasse geben. Es entsteht ein krümeliger Teig, den ihr zuerst mit dem Mixer bearbeitet und anschließend mit den Händen zu einem glatten Teig verknetet. Erscheint euch der Teig nicht geschmeidig genug, gebt noch etwas Butter hinzu. Den Teig zu einer Kugel formen und für eine Stunde in den Kühlschrank geben.

2. Den Backofen auf 200 Grad vorheizen. Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche mit dem Nudelholz dünn ausrollen und mit verschiedenen Ausstechern oder einem Wasserglas/einer Tasse Kekse ausstechen. Die Kekse anschließend auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech geben und 8-10 Minuten backen. Herausnehmen, abkühlen lassen und genießen.

IMG_0290

IMG_0293IMG_0296Diese Kekse habe ich natüüüürlich einzig und allein zu dem Zweck gebacken um endlich meinen neu erworbenen Keksstempel auszuprobieren, erwischt! Ich nehme sie heute aber auch als kleines Geschenk mit zur Tante meines Freundes und seinem kleinen Cousinchen, dazu eignen sie sich nämlich auch sehr gut.

Falls ihr den Aufdruck nicht so gut lesen könnt, es steht „Baked with love“ drauf und das ist auch die volle Wahrheit. Nächstes Mal versuche ich es dann vielleicht doch eher mit einem klassischen Mürbeteig, vielleicht sieht man den Aufdruck dann etwas klarer. Ansonsten gefällt mir dieses rustikale Aussehen aber sehr gut.

Habt einen schönen sonnigen Sonntag, ihr Lieben, und macht es euch gemütlich. Vielleicht wird bei euch ja auch gebacken heute?

Süße Grüße

Küchenfee Sonja

6 Comments

  1. Ach ja, auf die Idee die Kakaobohnensplitter in die Plätzchen zu packen, bin ich noch nicht gekommen. Ich hatte sie bisher nur in den Pralinen, aber Rezept ist schon eingepackt – schaut einfach zu lecker aus!!

  2. Liebe Sonja,
    die schauen wirklich hübsch aus, deine Kekse! Das Rezept kann man ja wirklich für alle möglichen Varianten hernehmen, toll!
    liebe Grüsse
    Ilka

  3. Oh, den Stempel finde ich ja toll <3 ich hab auch grad die Keksstempel für mich entdeckt und schon ganz viele "Glückskekse" gebacken. Wo hast du denn deinen tollen Stempel her?

    • Ich wollte ursprünglich gar keinen haben, aber den hier hab ich beim Strauss entdeckt. Er hat drei austauschbare Aufsätze und das hat mich dann überzeugt. Es gibt „baked with love“, „eat me“ und „homemade“.

  4. lustig, ich habe gestern auch Kekse gemacht und eigentlich nur um endlich meinen Keksstempel ausprobieren zu können ;-) Wird jetzt auch gleich noch gebloggt. :) Bis morgen? Ich hoffe ;-)

    • Haha ab dafür! Die gucke ich mir in jedem Fall auch noch an. Da bin ich ja fast gezwungen zu kommen, wenn du so nett mit den Wimpern klimperst. ;) Hmmm, ich muss ja noch lernen, aber ich kann ja auch einfach kommen und nicht ganz so lang bleiben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s