Stuttgart: eat & STYLE 2013

comments 20
Dies und das / Gekauftes

Ihr Lieben, still und heimlich geplant war ich am vergangenen Wochenende mit den Mädels, das heißt mit Nancy von samt & sahne, Judith von Judysdelight, Elena von heute gibt es (dieses tolle Schoko-Granola ahhhhh!), Karen von Karen´s Backwahn (mein Homie hoch 10), meiner lieben Freundin Tasha und Conny auf der eat & STYLE in Stuttgart.

Es war ein ziemlich bunter, verrückter und lustiger Mädelstag. Auf der eat & STYLE waren Karen und ich schon im letzten Jahr, wo wir dann auch Liv von Thank you for eating kurz getroffen hatten.

Nachdem ich die Messe während der letzten Tage Revue passieren ließ kann ich mittlerweile sagen, dass sie mir im letzten Jahr eindeutig besser gefallen hat und ich diesmal ein paar Stände vermisst habe. Gerne hätte ich mir zum Beispiel wieder das ein oder andere bunte Küchenmesser bei Kuhn Rikon zugelegt. Die zwei, die ich 2012 dort gekauft hatte, möchte ich in meiner Küche nicht mehr missen, denn sie kommen fast täglich zum Einsatz.

Vermisst habe ich auch den Stand von Konzelmann´s, an dem ich letztes Jahr einige Tafeln Schokolade mit Stevia gekauft hatte. Sie war wirklich lecker und eine willkommene Abwechslung zu Frankonia und den weiteren wenigen Möglichkeiten, die man als fructose intoleranter Mensch bei Schokolade so hat. Grundsätzlich kann man in deren Shop kohlenhydratarme Lebensmittel beziehen, was für mich aber weniger der Grund ist da zuzugreifen.

Auch allgemein hat mir der STYLE ein wenig gefehlt, da konnten dann auch die Herren vom – leeren – Stand mit den bunten Spülbürstenhaltern nichts mehr dran ändern. Ein bisschen leid taten sie mir ja schon, aber… wer braucht das?

1474841_10202780706585046_318613898_n(Foto: Judy)

IMG_0440

Gegenüber dann ein Stand mit Gewürzmischungen. Also mit sämtlichen Gewürzmischungen, die man sich vorstellen kann oder auch nicht. Auch für Leberknödel haben die Damen und Herren etwas in petto. Von deren „Allroundgewürz“ haben wir sogar eine Ecke gekostet (weil nämlich ohne Glutamat) und einvernehmlich entschieden, dass das nicht nach besonders viel schmeckt. Höchstens nach viel zu viel Salz. Meine Herrschaften, da müsst ihr wirklich noch üben, mit sowas überzeugt mich niemand, auch mit ohne Glutamat und weiterem Kunstkram.

Als wir auf der Messe ankamen stapften wir jedoch erst einmal direkt zur Kochbühne, denn Sarah Wiener sollte um 13:30 Uhr eine Kochshow abliefern. Ganz genau, das ist die Dame, die ihr alle von der Tortenschlacht kennt und die bei den meisten von euch nicht ganz so hoch in der Gunst steht.

Ich gestehe an dieser Stelle, dass ich Sarah Wiener ganz gerne mag, weil ich viele ihrer Ansätze gut, unterstützenswert und wichtig finde. ABER – und das ist auch auf der Messe sehr gut rüber gekommen – sie machte das Ganze auf eine derart verbitterte, verbissene und missionarische Art und Weise, dass es mich nicht wunderte, dass wir zu Beginn der Show ganz hinten und am Ende ganz vorne standen. Sie hat mehr gepredigt als gekocht, was den Titel und Sinn einer Kochshow nunmal eher verfehlte.

Frau Wiener, Sie machten auf mich nicht den Eindruck als hätten Sie beim Kochen besonders viel Spaß gehabt oder als wären Sie gar gern auf der Messe in Stuttgart gewesen. Wirklich nicht, Frau Wiener, ein kleines Lächeln würde Sie nicht so alt aussehen lassen und das regionale Hamburger Bio-Huhn aus Vaihingen rettet da die Situation leider auch nicht mehr.

IMG_0431IMG_0434Trotzdem aber vor allem wegen der überzeugenden Zutatenliste und dem tollen Geschmack habe ich mir an ihrem Stand folgende Produkte gekauft: Rote-Rüben-Mus mit Kren, Kichererbsen-Mus mit Paprika und Okzitanische Paste, eine Würzpaste aus Sonnenblumenöl, Fenchelsamen, Thymian, Senfsaat, Anissamen, Salz, Zitronenschale und Lorbeer.

IMG_0588IMG_0457IMG_0456Den meisten Spaß des Tages und vor allem jemanden, der seine Produkte in- und auswendig kennt und mit viel Herzblut berät und verkauft, ist Patrick Hahnel, der Gründer von Spice for Life aus Berlin. Der Duft vom frisch gemahlenen Zimt… ich sag´s euch, der haut euch um!

Ich habe auch noch nie so viele verschiedene Pfeffersorten probiert und erschnuppert wie hier. Von Whisky-Pfeffer, geräuchertem Pfeffer über Schokoladen Pfeffer bis hin zu Kubeben- und wildem Voatsiperifery Pfeffer – den ich unbedingt für meine zukünftigen Steaks brauche. Need I say more? Ein paar von euch kennen Spice for life vielleicht auch dank den Fruchtpulvern, von denen Elena und Karen sich auch etwas gekauft haben.

Ohne Scheiß, am liebsten hätte ich den halben Stand mitgenommen, konnte mich aber bei der Fülle an tollen Gewürzen, wie so oft, nicht entscheiden und werde daher die Tage noch den Online Shop zum Glühen bringen. Vielen Dank an Herrn Hahnel für die tolle Beratung!

IMG_0463IMG_0466IMG_0467IMG_0471Ebenfalls in den Beutel gewandert ist eine Tüte Cheddar Cashews vom Krebaer Nusswerk, einem Stand an dem wir uns bereits letztes Jahr eingedeckt haben und von denen ich auch in meinem Bericht zur Foodist-Box kurz berichtet hatte.

Die Cheddar Cashews sind einfach lecker, viel zu schnell weg und ich kann sie trotz meiner Intoleranz problemlos essen, was bei den anderen Produkten leider leider (noch?) nicht der Fall ist. Vielleicht lässt sich da ja irgendwann was deichseln. Ich gebe die Hoffnung jedenfalls nicht auf.

IMG_0475IMG_0477Das war es auch schon von der eat & STYLE, wir hatten definitiv eine gehörige Portion Spaß, aber viel Neues und Spannendes habe ich für mich nicht entdeckt. Ich danke euch Mädels für die tolle Gesellschaft, das können wir jederzeit gerne wieder machen!

War denn noch jemand von euch auf der eat & STYLE in Stuttgart unterwegs? Wenn ja, wie waren eure Eindrücke der diesjährigen Messe, was hat euch gefallen und was nicht? Wo habt ihr zugeschlagen?

Bevor es hier die Tage das nächste Rezept gibt, wünsche ich euch nun erst einmal einen tollen Abend und später eine gute Nacht.

Süße Grüße von

Sonja

Info: Links zu Onlineshops oder kommerziellen Webseiten sind ausschließlich Empfehlungen, die ich nach bestem Wissen und Gewissen weitergebe.

20 Comments

  1. Ist ein bisschen spät- habe deinen bericht aber erst jetzt gelesen und danke dir für die umfassenden informationen ! finde es wirklich gut, das du so offen deine meinung zu s.w. sagst und kann nur zustimmen, denn auf mich wirkt sie genauso. viele grüsse aus nürnberg von anja

  2. Liebe Sonja,
    kann mich den anderen nur anschließen: toller Bericht! Vor allem die ehrliche Meinung zu einer gewissen Person finde ich lobenswert: Endlich mal jemand der es hier offen zugibt :P

    Ganz liebe Grüße
    Elena

  3. hallo :)
    ein toller post!
    leider ist die messe zu weit weg :)
    das fruchtpulver würde ich auch gerne mal testen und cashews liebe ich <3 danke für deinen bericht!
    vlg mia

  4. Danke für den Beitrag! Ich hoffe ich schaffe es im nächsten Jahr hinzufahren. Und ich muss vorher wohl ein Sparbuch anlegen :-D
    Was Sarah Wiener betrifft kann ich dir nur zustimmen! Ihr Ansätze sind super, ich hab auch ihr aktuelles Buch gekauft. Allerdings ist sie so verbissen, dass es wenig Freude macht ihr zuzuhören.

  5. Schöner Bericht Sonja!
    Und es war nett dich persönlich kennen zu lernen, auch wenn wir nur kurz „hallo“ sagten ;)

    Liebe Grüße
    Dani

  6. schnief!!!

    ja! *hüpf und hände in die luft streck*
    ich!
    ich!
    ich war auch da auf der e&s!

    ich war in begleitung ganz reizender junger damen dort…
    aber vielleicht hab ich es mir ja auch nur eingebildet…
    schnief!

    :) lg nancy

    PS:
    kann es sein, dass DU einer der reizenden jungen damen warst?!
    war ich auch in eurer lustigen e&s-reisetruppe dabei?!
    *fiesgrins*

    • Aaaaahhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhh, ich gebe mir eben selbst zwei Ohrfeigen.. Ne dicke fette rechts und ne dicke fette links… :( Liebe Nancy, ich habe es verbessert und bitte dich vielmals um Entschuldigung, denn das war keine Einbildung! Du hast ganz Recht mit den Damen. :)

      • grins…
        die letzten werden die ersten sein!!!!
        ich hab muskelkater vom vielen grinsen…
        lg nancy

  7. Ich war dieses Jahr in Köln (und zum ersten Mal auf der Messe). Es war echt wenig „Style“, aber die Kochshow mit Alexander Herrmann war klasse (kann mir aber vorstellen, dass es bei Sarah Wiener weniger lustig zugeht :-D). Außerdem war ein Brauseminar mit Braufactum echt klasse.

    • Hey Judith,

      der Alexander war dieses Jahr in Köln? Den haben wir letztes Jahr in Stuttgart gesehen und das war auch toll! Da hast du Glück gehabt, der ist sehr sympathisch. Das klingt gut mit dem Brauseminar, dazu muss ich gleich mal noch recherchieren. ;)

      Liebe Grüße
      Sonja

      • Ja, er war in Köln und es hat echt richtig Spaß gemacht, zuzusehen und zuzuhören. Das ist ja fast Comedy mit Kochtipps :-).

  8. Hey, was für ein informativer und interessanter Bericht! Ich wäre gerne in Köln dabei gewesen, habe es aber leider nicht geschafft. So, habe ich doch noch was davon mitbekommen ;)
    Deine Anmerkungen zu Sarah Wiener finde ich so passend. Ich sehe sie schon lange im Fernsehen und ich finde, sie wirkt immer verbissener. Und mir ist dieses „Nur-Bio-bringt-das-Seelenheil“ zu einseitig und es wirkt bei ihr sehr von oben herab. Und irgendwann hat die Bahn doch mal Gerichte von ihr in Zügen der Bahn angeboten und da ging dann ordentlich was mit Fertigprodukten usw. Ich sach nur Doppelmoral….
    Liebe Grüße, Christina

    • Vielen Dank, Christina! Ich weiß gar nicht, ob es überall dieselben Stände und dasselbe Programm ist, aber falls ja, dann hast du wirklich nicht allzu viel verpasst. Es war das erste Mal, dass ich Sarah Wiener live gesehen habe und gerade weil ich eine Sendung von ihr sehr mag, war ich doch etwas baff über diesen Auftritt. Du sagst es auch sehr passend, „von oben herab“, so wirkte sie leider. Krass, das mit den Bahn-Gerichten wusste ich gar nicht…! Das ist in meinen Augen eh ein No-go, ich sage da nur Schuhbeck…

      Liebe Grüße
      Sonja

  9. Wir haben es dieses Jahr einfach nicht geschafft, zur Eat & Style :(
    (Herr J. tipselt noch an seiner BA und ich lag ja lange Zeit krank..)
    Schade, dass die Messe dieses Jahr nicht so gut zu sein schien, wie 2012 – und zu Sarah Wiener verliere ich jetzt mal auch keine Worte.. ich fand sie auf Arte immer so toll und mittlerweile ist sie bei mir einfach nur noch … grr… übrigens hat sich dafür Herr Herrmann vom letzten Jahr eindeutig nach oben gearbeitet ;)
    Das Spice for Life wieder dabei waren freut mich mega – deren Stand hat mir schon letztes Jahr am besten gefallen!

    Mensch.. da ist es jetzt echt schon ein Jahr her, dass wir uns gesehen haben?
    Viel zu lang! ♥

    • Hoffentlich geht es dir jetzt wieder besser, liebe Liv?! Eine Kehlkopfentzündung hatte ich auch mal und das ist gar nicht witzig.. Wie kommt man aber auch immer zu so nem Mist?

      Die Kochshow von Sarah kann man gar nicht mit der vom Alexander Hermann vergleichen, ich fand ihn auch sehr symphatisch. Der Stefan Marquard hatte diesmal auch noch mehrere Shows, aber da waren wir dann schon am Wuseln, deswegen kann ich zu ihm nichts sagen außer, dass mehr Menschen vor der Bühne waren. ;) Du hattest bei Spice for life auch das Fruchtpulver gekauft, wenn ich mich nicht irre? So nette Menschen, wir haben soo viel gelacht!

      Da stimme ich dir zu, das ist viiiiieeeel zu lange her! <3

  10. toller, ausführlicher Bericht, das fühlt sich gleich so an als wäre man dabei gewesen (war ich ja zum Glück) ;-) Und deine Worte zu Sarah Wiener finde ich perfekt gewählt :)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s