Das Montagsglück: Home Sweet Home

comments 5
Dies und das / Montagsglück

Ihr Lieben, gestern habe ich beschlossen wieder regelmäßig das Montagsglück hier auf dem Blog zu posten. Ich finde einfach, dass das jetzt wieder notwendig ist und hoffe, dass auch ihr euch erneut zahlreich anschließt und wir gemeinsam an mal größeren und mal kleineren schönen Momenten voneinander teilhaben können. Auch kleine Momente können einem manchmal einen ganzen Tag retten, findet ihr nicht auch?

Der erste wunderbare Moment heute war für mich, die Türe zum Wohnzimmer zu öffnen und die Sonne so wunderbar scheinen zu sehen. In solchen Momenten liebe ich meine helle Wohnung mit den großen Dachfenstern sehr. Fix habe ich mir ein Mini-Frühstück mit Kaffee und Müsli mit wilder Mango – oh, soo lecker! – zubereitet und spontan noch ein paar fruchtig gefüllte Blätterteigtaschen für den Besuch bei meinen Eltern und meiner langjährigen Schulfreundin gemacht. Selten schaffe ich es auch mal ohne etwas Gebackenes irgendwo aufzukreuzen.

Heute war ich also in dem Ort, in dem wir – also meine Brüder und ich – aufgewachsen sind. Das Wetter hätte schöner nicht sein können. Ich habe mit und bei meinen Eltern zu Mittag gegessen, meine Freundin samt Mann und süßem Baby besucht und später noch einen ausgiebigen Spaziergang im Sonnenschein gemacht.

Es war einfach ein schöner freier (Mon)Tag, an dem auch einige Erinnerungen an früher hochgekommen sind. Den Spaziergang in Ruhe und mit Kamera bewaffnet habe ich nach dem gestrigen actionreichen, aber wahnsinnig tollen Blogst-Tag, sehr genossen.

IMG_1300IMG_1304IMG_1310IMG_1318

IMG_1324IMG_1319So sehr ich es auch liebe in der Stadt zu wohnen, aber an diese wohlige Ruhe dort kommt manchmal einfach nichts heran. Einen Specht, der mal eben am Baumstamm herumdoktert, den höre ich hier in Stuttgart nämlich nicht so oft. Und die Katze, die um die Garage herum über die allmählich mit Gänseblümchen übersähte Wiese schleicht, auch die sehe ich hier nicht ganz so häufig. Es tut gut, sich ab und an mal aus der Stadt zu verkrümeln.

Und nun sitze ich hier, habe eben einen Kaffee getrunken um die Kopfschmerzen zu vertreiben, habe eine Blätterteigtasche mit Heidelbeerfüllung und Pistazien gefuttert, bastle ein wenig am Blog herum und backe gleich noch eine Kleinigkeit – derzeit habe ich wahnsinnig Lust auf Käsekuchen, ihr auch? Es war einfach ein schöner Tag mit den Lieblingsmenschen. Der Frühling kann jetzt kommen, ich erwarte ihn mit weit geöffneten Armen.

Nun bin ich aber neugierig auf eure schönen montagsglücklichen Momente heute: was habt ihr gemacht und gab es jemanden, der euch eine Freude bereitet hat? Habt vielleicht ihr selbst jemand anderem diese Freude gemacht? Oder gar euch selbst? Was auch immer es ist, ich würde mich wahnsinnig freuen etwas über euer Montagsglück zu erfahren!

Viele Grüße

eure montagsglückliche Sonja

5 Comments

  1. Mein persönliches Montagsglück sind zwei kleine Momente :)
    Der erste war, als sich unsere Azubine sooooo mega über ein Stück Cheesecake gefreut habe, das ich ihr extra mitgebracht habe. Nachdem sie am Freitag von meinem Wochenendvorhaben erfahren hat und so lieb gefragt hat…konnte ich gar nicht anders :D
    Und der zweite Moment war der, als ich heute Morgen um 9:00 die U-Bahn-Treppe hochgelaufen bin…und die Sonne so herrlich gestrahlt hat und die Vögel dabei so toll gezwitschert haben, dass man fast dachte, es ist schon Frühling :)

    Dir noch einen schönen Montagabend

    Coco

  2. Birgit K. says

    Mein Montagsglück: bei diesem wunderbaren Sonnenschein mit den Kindern auf dem Spielplatz sitzen, sich mit anderen Müttern unterhalten und einfach nur die Sonne genießen!! Wenn das nicht ein wunderbarer Start in die Woche ist…

    Viele Grüße,
    Birgit

    • Liebe Birgit,

      das klingt wirklich nach einem sehr schönen Wochenstart und die Kinder haben das sicherlich genauso sehr genossen. Hoffentlich wird es morgen genauso schön wie heute!

      Viele Grüße
      Sonja

  3. oh das hört sich aber schön an :-)
    Ich hatte heute auch einen freien tag und habe nach den ganzen Eindrücken von gestern in Ruhe an meinem Blog rumgebastelt und bin sehr zufrieden.
    Ich hoffe Deine Kopfschmerzen lösen sich schnell in Luft auf.
    Liebe Grüße aus Fürth
    Karina

    • Liebe Karina,

      jetzt war ich gerade mal bei Dir spicken und man sieht, dass es schon anders aussieht als gestern – super! Es war toll Dich und Deinen Blog gestern kennengelernt zu haben. :) Der Kaffee hat gut getan, die Kopfschmerzen sind weg.

      Liebe Grüße nach Fürth
      Sonja

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s